Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen > Weltall >

Raumfahrt: Auf der ISS ist das einzige Klo kaputt gegangen

Stilles Örtchen im All  

Auf der ISS ist das einzige Klo kaputt gegangen

28.05.2008, 12:09 Uhr

Auf der ISS kann man nicht mal so eben vor die Tür tretenAuf der ISS kann man nicht mal so eben vor die Tür treten "Houston, wir haben ein Problem." Ein sehr profanes, aber dennoch sehr großes Problem haben die Astronauten derzeit auf der ISS: Das einzige Klo auf der internationalen Raumstation ist kaputt, bestätigte ein Sprecher der NASA, und die Besatzungsmitglieder sind nicht in der Lage, es zu reparieren. Die amerikanische Raumfahrtbehörde will jetzt baldmöglichst einen Klempner ins All schicken - versprechen kann sie es aber nicht.

Europa im All
NASA-Sonde "Phoenix" Sicher auf dem Mars gelandet
Reise durchs All Wie die Erde ihr System erforscht

Bislang einmal kaputt

Das stille Örtchen wurde von den Russen gebaut und befindet sich auch im russischen Modul der ISS, das den Namen "Swesda" trägt - das heißt Stern. Seit sieben Jahren verrichtet die ISS-Toilette ihren Dienst. In dieser Zeit war sie schon einmal defekt - damals konnten die Astronauten den Schaden aber selbst beheben.

Behelfssystem hilft nicht lange

In der vergangenen Woche wurde das Klo allerdings gänzlich unbrauchbar, als ein Besatzungsmitglied die Toilette benutzte und ein Motor ausfiel. Zunächst haben die ISS-Astronauten die Toilette einer "Sojus"-Landekapsel benutzt, die an der Raumstation angedockt ist, doch die hat nur eine begrenzte Kapazität. Jetzt benutzen sie ein anderes Behelfssystem, dass laut NASA-Sprecher aber auch nicht dauerhaft funktionieren kann.

Kommt der Klempner?

Höchste Zeit also, dass die Raumfähre "Discovery" wie geplant am Samstag von US-Weltraumbahnhof Cape Canaveral zur ISS abhebt. Doch die hat ein japanisches Forschungslabor mit an Bord. Und das Andockmanöver ist so akribisch geplant, dass laut NASA eigentlich kein Platz mehr ist für Klempnerzubehör. Dennoch erwägt die Weltraumbehörde, das Material quasi in letzter Minute nach Cape Canaveral zu schicken. Die ISS-Besatzung wird händeringend darauf hoffen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Nichts für Warmduscher: coole Badezimmereinrichtungen
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019