Sie sind hier: Home > Ratgeber >

Fitnesstrend Pilates: Was ist eine Pilates-Box?

...

Pilates-Körperhaltung  

Fitnesstrend Pilates: Was ist eine Pilates-Box?

| ce (CF), AP

Pilates hat sich als sanftes, doch wirkungsvolles Körpertraining etabliert. Bei dieser Fitness-Methode kommt es auch auf die so genannte "Pilates-Box" an. Was ist darunter zu verstehen und was gilt es dabei zu beachten?

Pilates-Box: Definition

Die Pilates-Box lässt sich als eine Art imaginäres Rechteck verstehen, das zwischen den Schultern hinunter zu den beiden Hüftknochen verläuft. Während der Durchführung der diversen Pilates-Übungen gilt es, dieses Rechteck immer stabil zu halten, was den Körper im Endeffekt vor einer asymmetrischen Haltung bewahren soll.

Fitnesstrend Pilates: Was ist eine Pilates-Box?. Eine stabile Grundhaltung ist die Voraussetzung für Pilates-Übungen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Eine stabile Grundhaltung ist die Voraussetzung für Pilates-Übungen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

So setzen Sie zur „Pilates-Box“ an

Das „Setup“ der Grundhaltung ist relativ simpel: Stellen Sie sich gerade hin und ziehen Sie zunächst den Hals so lang wie es nur geht. Durch die Streckung des Hinterkopfs nach oben darf das Kinn leicht in Richtung Hals gehen. Anschließend folgt das bewusste Herunterziehen und anschließend das Zusammenziehen der Schulterblätter. Im Zuge dessen hebt sich vorne das Brustbein, wodurch der Brustkorb mehr Platz zum Atmen bekommt. Die Haltung wird insgesamt aufrechter, wodurch der Trainierende fortan größer und schlanker wirkt.

Grundhaltung während der Pilates-Übungen beibehalten

Ganz gleich welche Übung Sie nun durchführen, sollten Sie die „Pilates-Box“ stets beachten und möglichst beibehalten. Was anfangs sehr mühselig erscheint, spielt sich nach einer gewissen Zeit als Automatismus ein.

Atemtechnik beachten

Das richtige Atmen spielt bei jeder Pilates-Übung eine wesentliche Rolle. Achten Sie auf die sogenannte laterale Atmung, auch seitliche Brustkorbatmung genannt. Hier dehnt sich der Brustkorb beim Einatmen zu den Seiten aus, ohne das sich die Bauchdecke hebt. Beim Ausatmen ziehen sich die Rippen so weit wie möglich zusammen. Bewegung und Atmung verlaufen bei allen Trainingseinheiten im Einklang. Während einer Bewegung sollten Sie vollständig ausatmen. Das Einatmen erfolgt ganz entspannt vor und nach der Übung.

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die congstar Allnet Flat mit satten 4GB Datenvolumen
zur Allnet Flat Aktion bei congstar
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

R

S

T

U

V

W

Y

Z


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018