Sie sind hier: Home > Regional >

Dreyer bei Gedenkgottesdienst zur Flutkatastrophe in Aachen

Aachen  

Dreyer bei Gedenkgottesdienst zur Flutkatastrophe in Aachen

24.08.2021, 15:41 Uhr | dpa

Dreyer bei Gedenkgottesdienst zur Flutkatastrophe in Aachen. Malu Dreyer spricht

Malu Dreyer, SPD-Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, spricht. Foto: Boris Roessler/dpa (Quelle: dpa)

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) wird für einen Ökumenischen Gedenkgottesdienst zur Flutkatastrophe nach Aachen reisen. Der gemeinsame Gottesdienst der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen im Aachener Dom am kommenden Samstag (28. August) sei ein wichtiges Element der Trauerarbeit, teilte die Staatskanzlei in Mainz am Dienstag mit.

In den betroffenen Hochwassergebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen hätten die Menschen großes persönliches Leid erlebt - Angehörige, Freunde und Nachbarn verloren, betonte Dreyer nach einer Mitteilung. "Die Flut hat ihre Heimat und ihre wirtschaftliche Existenz zerstört."

In Rheinland-Pfalz ist außerdem am 1. September am Nürburgring ein Staatsakt geplant, zu dem neben Dreyer unter anderem auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erwartet wird.

Allein in Rheinland-Pfalz hatte die Hochwasserkatastrophe Mitte Juli 134 Menschenleben gekostet, davon 133 im besonders schwer getroffenen Ahrtal im Norden des Landes. Zudem wurden Hunderte verletzt. Die bei der Flut entstandenen Schäden in Rheinland-Pfalz werden auf insgesamt 15 Milliarden Euro geschätzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: