Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Bundeswehr: Drei Standorte bleiben nun doch erhalten

Diepholz  

Bundeswehr: Drei Standorte bleiben nun doch erhalten

01.08.2019, 14:25 Uhr | dpa

Bundeswehr: Drei Standorte bleiben nun doch erhalten. Jägerkaserne Bückeburg

Die Jägerkaserne in Bückeburg (Kreis Schaumburg), aufgenommen im Jahr 2012. Eine junge Soldatin ist in der Kaserne offenbar vergewaltigt worden. Foto: Emily Wabitsch/Archivbild (Quelle: dpa)

Drei niedersächsische Standorte der Bundeswehr bleiben entgegen früherer Planungen nun doch vollständig erhalten. Die Theodor-Körner-Kaserne in Lüneburg, die Jägerkaserne in Bückeburg sowie der Flugplatz Diepholz werden ebenso wie acht weitere Liegenschaften bundesweit nicht geschlossen. "Nach fast zweieinhalb Jahrzehnten des Schrumpfens wächst die Bundeswehr wieder", teilte das Verteidigungsministerium am Donnerstag mit. Die sicherheitspolitischen Rahmenbedingungen hätten sich geändert. "Darauf haben wir mit den Trendwenden Personal, Material und Finanzen reagiert. Mehr Personal und Material bedeuten auch mehr Bedarf an weiterer Infrastruktur."

Dem ursprünglichen Plan zufolge sollten Teile der Standorte in Diepholz und Lüneburg schon 2018 geschlossen werden, die Kaserne in Bückeburg in diesem Jahr.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal