Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Polizei erstattet rund 170 Anzeigen nach Schulwegkontrollen

Berlin  

Polizei erstattet rund 170 Anzeigen nach Schulwegkontrollen

19.08.2019, 17:50 Uhr | dpa

Polizei erstattet rund 170 Anzeigen nach Schulwegkontrollen. Polizeikelle

"Halt Kinder" steht auf einer Polizeikelle. Foto: Frank Leonhardt/Archivbild (Quelle: dpa)

Bei Kontrollen im Umfeld von Schulen hat die Berliner Polizei zu Beginn des neuen Schuljahrs viele Autofahrer bei Verstößen erwischt. Rund 6300 Fahrer waren zu schnell unterwegs, 125 überfuhren rote Ampeln, wie die Polizei am Montag mitteilte. Zwei Wochen lang hatten die Beamten intensiv die Berliner Schulwege kontrolliert. Insgesamt stellte die Polizei 169 Anzeigen.

Viele Eltern sicherten ihre Kinder den Angaben zufolge im Auto nicht richtig. In neun Fällen wurden Autofahrer zudem unter Drogen- oder Alkoholeinfluss erwischt. Jedes Jahr kontrolliert die Polizei zum Schulbeginn die Straßen in Schulnähe, um die unerfahrenen Verkehrsteilnehmer zu schützen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal