Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Versuchte Brandstiftung im Bundeswirtschaftsministerium

Berlin  

Versuchte Brandstiftung im Bundeswirtschaftsministerium

22.09.2019, 16:27 Uhr | dpa

Versuchte Brandstiftung im Bundeswirtschaftsministerium. Bundeswirtschaftsministerium

Das Bundeswirtschaftsministerium in Berlin. Foto: Jason Harrell/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Polizei ermittelt wegen versuchter Brandstiftung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin. Wie die Ermittler am Sonntag mitteilten, fand eine Mitarbeiterin des Ministeriums am Freitagabend vier Flaschen in dem Gebäude. Ersten Ermittlungen nach waren sie mit einer brennbaren Flüssigkeit gefüllt. "Scheinbar hatten Unbekannte versucht, diese in Brand zu setzen, was jedoch nicht gelungen war", hieß es. Den Angaben zufolge entstand kein Schaden, niemand wurde verletzt. Nähere Angaben zum Fundort konnte die Polizei am Sonntag nicht machen. Der mögliche Hintergrund war zunächst unklar. Das Brandkommissariat stehe bei den Ermittlungen in Verbindung mit dem Staatsschutz, sagte eine Sprecherin.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal