Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Hundehalterin unberechtigt gefesselt? Polizisten vor Gericht

Berlin  

Hundehalterin unberechtigt gefesselt? Polizisten vor Gericht

22.10.2019, 01:35 Uhr | dpa

Hundehalterin unberechtigt gefesselt? Polizisten vor Gericht. Justitia

Ein Fotograf vor dem Bild der Justitia. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Drei Polizeibeamte, die nach einem Wortgefecht mit einer Hundehalterin unverhältnismäßig gegen die Frau vorgegangen sein sollen, stehen heute vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten. Die 26- bis 36-Jährigen sollen die Geschädigte an den Armen gepackt und schmerzhaft festgehalten haben. Als sich die Frau weiter gesträubt habe, sei sie unberechtigt mit Handfesseln fixiert und so 30 Minuten festgehalten worden. Sie habe Blutergüsse erlitten. Nach dem Vorfall im Juli 2017 hätten die drei Angeklagten einen die Geschädigte belastenden Bericht angefertigt. Die Anklage lautet unter anderem auf Körperverletzung im Amt und Verfolgung Unschuldiger.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal