Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Stegner und Müller künftig nicht mehr im SPD-Vorstand

Berlin  

Stegner und Müller künftig nicht mehr im SPD-Vorstand

07.12.2019, 12:12 Uhr | dpa

Stegner und Müller künftig nicht mehr im SPD-Vorstand. Heiko Maas

Heiko Maas (SPD), Außenminister, nimmt an einer Sitzung teil. Foto: Kay Nietfeld/dpa (Quelle: dpa)

Der bisherige Parteivize Ralf Stegner und Berlins Bürgermeister Michael Müller sitzen künftig nicht mehr im Bundesvorstand der SPD. Beide fielen auf dem Parteitag am Samstag in Berlin im ersten Wahlgang durch und traten für den zweiten Wahlgang nicht mehr an. Als sie dies verkündeten, ging jeweils ein Raunen durch den Saal. Es ist durchaus üblich, dass für die Wahl der Beisitzer zwei Wahlgänge nötig sind. Auch Außenminister Heiko Maas scheiterte im ersten Wahlgang, wollte es aber im zweiten erneut versuchen.

Stegner hat nach der Entscheidung künftig kein Parteiamt mehr inne. Im März hatte der ehemalige Finanz- und Innenminister Schleswig-Holsteins seinen Posten als SPD-Landeschef aufgegeben. Fraktionschef ist er dort nach wie vor.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal