Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Müller: Für IAA gibt es keinen besseren Standort als Berlin

Berlin  

Müller: Für IAA gibt es keinen besseren Standort als Berlin

10.12.2019, 16:22 Uhr | dpa

Müller: Für IAA gibt es keinen besseren Standort als Berlin. Michael Müller

Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, nimmt an einer Pressekonferenz des Berliner Senats teil. Foto: Fabian Sommer/dpa (Quelle: dpa)

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) kann der ablehnenden Position der Berliner Grünen zur Internationalen Automobil-Ausstellung nichts abgewinnen. "Berlin ist bereits offizieller Bewerber um die IAA. Die Bewerbung ist raus", sagte Müller am Dienstag vor Journalisten. "Ich finde, es könnte beinahe keinen besseren Zeitpunkt geben für eine Bewerbung als genau diesen", sagte Müller mit Hinweis auf die aktuellen Diskussionen um den Klimawandel.

"Was völlig durch ist, unabhängig von Berlin oder Frankfurt, ist eine reine Autoshow", sagte der SPD-Politiker. "Auf einer IAA werden Autos mit Sicherheit immer eine Rolle spielen, aber es geht darum, eine völlig neue Mobilitätsmesse zu konzipieren. Dafür kann es gar keinen besseren Standort als Berlin geben."

Denn für neue Mobilitätsangebote seien Wissenschaft und Forschung unverzichtbar. Und auch in dieser Hinsicht biete sich Berlin geradezu an. "Wir haben diverse Förderprogramme, wir haben diverse Projekte, wo wir uns genau mit diesen neuen Mobilitätsfragen, mit Ladeinfrastruktur, mit Autonomen Fahren, auseinandersetzen", sagte Müller. Alle diese Aspekte wolle auch der Verband der Autombilindustrie (VDA) thematisieren.

Die Berliner Grünen hatten auf ihrem Parteitag am Samstag gegen die Bewerbung für die Messe votiert. Die Delegierten stellten sich damit gegen die Parteispitze und die grüne Wirtschaftssenatorin Ramona Pop, die eine erneuerte, auf nachhaltige Mobilität ausgerichtete IAA in Berlin befürworten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal