Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Alba: Nach perfekter Woche Aufholjagd fortsetzen

Berlin  

Alba: Nach perfekter Woche Aufholjagd fortsetzen

18.01.2020, 12:01 Uhr | dpa

Alba: Nach perfekter Woche Aufholjagd fortsetzen. Marco Baldi lacht während einer Pressekonferenz

Marco Baldi, Geschäftsführer von Alba Berlin, lacht während einer Pressekonferenz. Foto: Anne Pollmann/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach der perfekten Woche mit zwei Auswärtssiegen in der Euroleague darf Alba Berlin ungewohnt lange durchschnaufen. Erst nach sieben Tagen Pause tritt der Hauptstadtclub am Freitag bei Zalgiris Kaunas an und will seine Aufholjagd in der europäischen Königsklasse fortsetzen. "Wir wollen noch so viele Punkte wie möglich holen", kündigte Alba-Manager Marco Baldi an.

Durch den 93:86-Erfolg bei Olympiakos Piräus und den 94:85-Erfolg bei Roter Stern Belgrad sind die Berliner nun Tabellenvierzehnter und stehen damit vier Plätze vor Schlusslicht FC Bayern München. Der Rückstand auf die Playoffränge beträgt aber immer noch drei Siege. "Die Liga ist so eng, dass das nicht zu viel zu sagen hat. Wir schauen erst am Ende der Saison auf die Tabelle", sagte Baldi. Schon zuvor hatte Alba auch das schwierige Auswärtsspiel im Pokal-Halbfinale bei Brose Bamberg für sich entschieden.

Den Grund für die jüngsten Erfolge sehen die Alba-Verantwortlichen in dem Ende der Verletztenmisere. "Das lief ja meist immer unter dem Radar, dass wir fast die gesamte Saison meist improvisieren mussten", sagte Baldi. Jetzt sind in Peyton Siva, Johannes Thiemann und Tyler Cavanaugh drei wichtige Spieler wieder dabei und geben dem Team mehr Tiefe.

Gegen Belgrad zeigte Alba Nervenstärke, ließ sich auch von Rückständen nicht beeindrucken. "Wir sind weiter bei unserem Spiel geblieben", sagte Flügelspieler Luke Sikma erfreut. "Zuhause gewinnen ist toll, aber es ist auch gut zu sehen, dass wir in der Lage sind auch gute Mannschaften auswärts zu schlagen", sagte Spielmacher Martin Hermannsson.

Nun kann sich Alba in Ruhe auf die nächste Partie in fremder Halle bei Kaunas vorbereiten. "Das hilft uns sehr. Die Rückkehrer können wir so weiter integrieren und wir können unser Spiel weiter verfeinern", sagte Baldi.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal