Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Regierender Bürgermeister: U-Bahn-Netz wird weiter wachsen

Berlin  

Regierender Bürgermeister: U-Bahn-Netz wird weiter wachsen

20.01.2020, 15:13 Uhr | dpa

Regierender Bürgermeister: U-Bahn-Netz wird weiter wachsen. Michael Müller (SPD)

Der regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) sitzt auf dem Podium während einer Pressekonferenz. Foto: Annette Riedl/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller geht davon aus, dass Berlins U-Bahn-Netz weiter wächst. "Die Machbarkeitsstudien liegen vor", sagte der SPD-Politiker am Montag. "Ich habe in der letzten Senatssitzung angesprochen, dass ich die auch sehen möchte, so dass wir uns im Senat damit auseinandersetzen können, an welchen Stellen macht das Sinn oder nicht." Ganz neue Linien seien aus finanziellen Gründen unrealistisch. "Wir wollen aber vorankommen, mit dem Ausbau des U-Bahn-Netzes." Dafür bieten sich Müller zufolge mehrere Strecken an. "Und ich gehe davon aus, dass es an mehreren Stellen für uns erstens Sinn macht und zweitens auch finanzierbar ist."

Müller zeigte Respekt für die Stadtplaner der 1920er Jahre. Damals sei ein U-Bahn-Netz von 40 Kilometern Länge gebaut worden, so der Regierende Bürgermeister - "eine Aufsehen erregende Größenordnung".

Der U-Bahn-Ausbau ist in der Koalition umstritten. Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) hatte zuletzt im Dezember darauf hingewiesen, dass U-Bahn-Bauten teuer und langwierig seien. Günther ist allerdings nicht gegen zusätzliche U-Bahn-Kilometer, sondern plädiert für nüchternes Abwägen darüber, wo U-Bahn, Tram oder Bus die überzeugendere Alternative sei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal