Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Theo Reinhardt fährt bei den Sixdays mit Franzosen Kneisky

Berlin  

Theo Reinhardt fährt bei den Sixdays mit Franzosen Kneisky

21.01.2020, 13:45 Uhr | dpa

Theo Reinhardt fährt bei den Sixdays mit Franzosen Kneisky. Theo Reinhardt

Theo Reinhardt aus Deutschland fährt bei der Finaljagd der 56. Bremer Sixdays. Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Berlin (dpa/bb) – Madison-Doppel-Weltmeister Theo Reinhardt muss sich beim 109. Sechstagerennen in Berlin kurzfristig auf einen neuen Partner einstellen. Der Lokalmatador, der im vergangenen Jahr mit Roger Kluge im Velodrom gewann, bildet ab Donnerstag mit dem Franzosen Morgan Kneisky ein Paar. "Es war in diesem Jahr sehr schwierig, das große Fahrerfeld und die Wunschkandidaten zu verpflichten. Zudem gab es noch drei Ausfälle. Wir haben aber trotzdem ein sehr, sehr starkes Feld", sagte Dieter Stein, Sportlicher Leiter der Sixdays, am Dienstag.

Nachdem Standard-Partner Kluge frühzeitig aufgrund seines Einsatzes bei der Tour Down Under in Australien absagen musste, sollte Reinhardt eigentlich mit dem Berliner Maximilian Beyer starten. Beyer muss aber für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) am Wochenende beim letzten Bahn-Weltcup in Milton/Kanada fahren, um dort einen WM-Startplatz abzusichern. Kneisky ist aber ebenfalls ein erfahrener Madison-Fahrer und war bereits drei Mal Weltmeister. "Ich habe einen sehr guten Partner bekommen. Für uns gibt es ohnehin nur ein Kommando: "Allez"", sagte Reinhardt.

Den Startschuss für das 109. Sechstagerennen gibt am Donnerstag um 20.45 Uhr der 14-malige Tour-de-France-Etappensieger Marcel Kittel, der 2019 vom Leistungssport zurückgetreten ist. Neben dem Elitefeld sind auch wieder die Sprinter um den achtmaligen Berlin-Sieger Maximilian Levy am Start. Bei den Frauen fährt Olympiasiegerin Miriam Welte nach ihrem Rücktritt ihr Abschiedsrennen. Robert Förstemann aus Berlin, der Anfang 2019 zum Paracycling gewechselt war, plant mit seinem Partner Kai Kruse einen Rekordversuch. Auch das Frauen-Feld und die Steher sind im Programm.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal