Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Hertha isoliert sich: Nur 20 Minuten öffentliches Training

Berlin  

Hertha isoliert sich: Nur 20 Minuten öffentliches Training

24.01.2020, 18:40 Uhr | dpa

Hertha isoliert sich: Nur 20 Minuten öffentliches Training. Hertha-Fahne weht auf dem Trainingsplatz im Wind

Der Schriftzug "Die Zukunft gehört Berlin" steht neben der Hertha-Fahne auf dem Trainingsplatz. Foto: Soeren Stache/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Jürgen Klinsmann macht im Kampf gegen den Abstieg bei Hertha BSC nun auf Geheim-Mission. Neuerdings werden auch die sogenannten öffentlichen Trainings für Zuschauer befristet sein. "Liebe Herthanerinnen und Herthaner, bitte beachtet, dass auch bei öffentlichen Einheiten fortan nur noch die ersten 20 Minuten für Fans und Medien frei zugänglich sind", teilte der Fußball-Bundesligist am Freitag via Twitter mit.

Sonst waren diese Einheiten für Zuschauer komplett einsehbar. Zudem könne es jederzeit zu kurzfristigen Veränderungen des Trainingsplans kommen, hieß es auch noch von der Hertha, die mit einer 0:4-Niederlage im heimischen Olympiastadion in die Rückrunde der Bundesliga gestartet war und am Samstag beim VfL Wolfsburg (15.30 Uhr/Sky) antritt.

Aus den bisherigen 18 Saisonspielen holte der Berliner Club 19 Punkte, Wolfsburg 24. Der 55 Jahre alte ehemalige Nationalcoach Klinsmann trainiert die Hertha seit Ende November. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal