Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Unfall: Beide Fahrer wollen bei Grün gefahren sein

Berlin  

Unfall: Beide Fahrer wollen bei Grün gefahren sein

27.01.2020, 13:37 Uhr | dpa

Unfall: Beide Fahrer wollen bei Grün gefahren sein. Der Schriftzug "Unfall" leuchtet auf einem Streifenwagen

Der Schriftzug "Unfall" leuchtet auf einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein Motorrad und ein Auto sind am frühen Montagmorgen in Berlin-Neukölln auf einer Kreuzung zusammengestoßen. Der 53 Jahre alte Motorradfahrer erlitt bei dem Unfall in der Wildenbruchstraße Ecke Harzer Straße schwere Rumpfverletzungen, wie die Polizei mitteilte. Demnach gaben der Motorradfahrer und die 49 Jahre alte Autofahrerin an, Grün gehabt zu haben. Der Motorradfahrer wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Autofahrerin erlitt einen Schock.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal