Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Hanau: weitere Faschingsfeiern abgesagt

Hanau  

Hanau: weitere Faschingsfeiern abgesagt

20.02.2020, 13:16 Uhr | dpa

Hanau: weitere Faschingsfeiern abgesagt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hält eine Rede. Foto: Wolfgang Kumm/dpa (Quelle: dpa)

Nach dem mutmaßlich rechtsradikalen und rassistischen Anschlag in Hanau hat die hessische Stadt ihre Faschingsfeiern abgesagt. Die diesjährige Faschingskampagne sei selbstverständlich beendet, "was denn sonst", sagte Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD). Die letzten Stunden "gehören zu den bittersten und traurigsten Stunden, die diese Stadt in Friedenszeit jemals erlebt hat". In der Gesellschaft dürfe kein Platz für Rassismus und Hetze sein.

Zu einer Mahnwache am Abend werde auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Hanau erwartet. Im Rathaus soll zudem von Donnerstag an ein Kondolenzbuch ausliegen, in dem die Bürger ihre Trauer zum Ausdruck bringen können.

Am Mittwochabend hatte ein 43-jähriger Deutscher im hessischen Hanau zehn Menschen und sich selbst erschossen. Der Generalbundesanwalt zog den Fall noch in der Nacht zu Donnerstag an sich und ermittelt wegen Terrorverdachts.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal