Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Friedrichstadt-Palast zeigt "Vivid" länger als geplant

Berlin  

Friedrichstadt-Palast zeigt "Vivid" länger als geplant

18.03.2020, 17:03 Uhr | dpa

Der Berliner Friedrichstadt-Palast will die Show "Vivid" um ein Jahr verlängern. "Ich bin der Überzeugung, dass das Potenzial unserer bis dato erfolgreichsten Produktion "Vivid" noch lange nicht ausgeschöpft ist", sagte Intendant Berndt Schmidt am Mittwoch. Ursprünglich sollte sie am 11. Juli auslaufen, die Vorstellungen sind derzeit bis Mitte April aufgrund des Coronavirus ausgesetzt.

Nun können Besucher "Vivid" noch bis zum Sommer 2021 sehen. Fast 690 000 Zuschauer haben die Revue nach Angaben des Theaters bislang besucht - mehr als jede andere Schau seit Ende des Zweiten Weltkrieges.

Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, mussten der Friedrichstadt-Palast und andere Kultureinrichtungen Veranstaltungen vom 11. März bis 19. April 2020 absagen. Schmidt betonte: "Wir tragen die verantwortungsvolle Entscheidung des Berliner Senats voller Überzeugung mit. Gleichzeitig müssen wir jetzt die Weichen für die Zukunft unseres Hauses stellen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal