Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Raser überfährt rote Ampeln und ignoriert Polizei

Berlin  

Raser überfährt rote Ampeln und ignoriert Polizei

06.04.2020, 16:35 Uhr | dpa

Raser überfährt rote Ampeln und ignoriert Polizei. Blaulicht

Blaulicht an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Berlin (dpa/bb) – Ein Raser, der mehrere rote Ampeln missachtet hat und für Überholmanöver auf der Gegenfahrbahn gefahren ist, muss nun auf sein Auto und seinen Führerschein verzichten. Die Polizei beschlagnahmte beides am Sonntag, nachdem der 59-Jährige Haltesignale in Tempelhof ignoriert hatte und an der Kreuzung Mehringdamm/Obentrautstraße gestellt wurde, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Beamten schrieben eine Anzeige wegen Verdachts der Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen. Wegen zwei Mitfahrern wurde eine weitere Anzeige wegen Verstoßes gegen die Sars-CoV-2-Eindämmungsverordnung aufgenommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal