Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berliner Pfarrerin: Finden neue Formen der Verbundenheit

Berlin  

Berliner Pfarrerin: Finden neue Formen der Verbundenheit

09.04.2020, 08:36 Uhr | dpa

Berliner Pfarrerin: Finden neue Formen der Verbundenheit. Altes Telefon

Eine Frau wählt mit einem alten Telefon mit Wählscheibe eine Telefonnummer. Foto: Jan-Philipp Strobel/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde in Berlin-Rahnsdorf, Claudia Scheufele, beobachtet angesichts der Kontaktsperre in der Corona-Krise neue Formen des Miteinander in ihrer Gemeinde. Es mache sie traurig, dass ein so großes Fest wie Ostern nicht zusammen gefeiert werden könne, sagte sie am Donnerstag im rbb-Inforadio. Allerdings habe sich die Gemeinde in den letzten Wochen darin geübt, "neue Formen zu finden, wie wir unsere Verbundenheit miteinander leben können".

Scheufele telefoniere in diesen Tagen sehr viel mit älteren Menschen, die Konfirmanden der evangelischen Gemeinde schrieben Briefe an Senioren. "Wir knüpfen an Erfahrungen an, die vielleicht lange nicht mehr praktiziert wurden", erklärte die Pfarrerin im Inforadio.

Für sie sei es immer noch ungewohnt, bei ihrem Gottesdienst in einer völlig leeren Kirche zu stehen. Die Zahl der Menschen, die sich die Gottesdienste per Livestream ansehen, steige aber von Woche zu Woche.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal