Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

In Berlin-Mitte: Hunderte Menschen bei unerlaubter Demonstration

In Berlin-Mitte  

Hunderte Menschen bei unerlaubter Demonstration

18.04.2020, 18:30 Uhr | dpa

In Berlin-Mitte: Hunderte Menschen bei unerlaubter Demonstration . Polizisten mit Atemschutzmasken nehmen einen Demonstranten auf dem Rosa-Luxemburg-Platz fest. In Berlin-Mitte haben sich mehrere Hundert Menschen an einer unerlaubten Demonstration beteiligt.  (Quelle: dpa/Christophe Gateau)

Polizisten mit Atemschutzmasken nehmen einen Demonstranten auf dem Rosa-Luxemburg-Platz fest. In Berlin-Mitte haben sich mehrere Hundert Menschen an einer unerlaubten Demonstration beteiligt. (Quelle: Christophe Gateau/dpa)

Nach der aktuellen Corona-Verordnung sind nur Versammlungen von bis zu 20 Teilnehmern erlaubt. In Berlin verstießen am Samstag etliche Demonstranten dagegen. 

In Berlin-Mitte haben sich am Samstagnachmittag mehrere Hundert Menschen an einer unerlaubten Demonstration beteiligt. Über Lautsprecher forderte die Polizei die Teilnehmer am Rosa-Luxemburg-Platz auf, sich zu zerstreuen, wie eine Sprecherin sagte. Dem kamen diese nach. Vereinzelt sei zu freiheitsbeschränkenden Maßnahmen gegriffen worden. Rund 100 Kräften seien vor Ort im Einsatz gewesen.

Versammlungen von bis zu 20 Teilnehmern erlaubt

Viele der Polizisten waren wegen der Corona-Pandemie mit Mundschutz unterwegs. Wie an den Wochenenden zuvor hatten sich die Demonstranten an der Volksbühne versammelt, um gegen eine von ihnen befürchtete Einschränkung von Grundrechten in der Corona-Krise zu demonstrieren.

Nach der aktuellen Verordnung zur Eindämmung der Verbreitung von Corona sind Versammlungen unter freiem Himmel von bis zu 20 Teilnehmern erlaubt. Voraussetzung ist, dass sie aus infektionsschutzrechtlicher Sicht vertretbar sind, wie es in der Verordnung heißt. Auch in Brandenburg sollen Versammlungen in dieser Größenordnung wieder möglich sein. Das beschloss das Kabinett am Freitag. Das Bundesverfassungsgericht kippte am Samstag das Verbot einer Demonstration in Stuttgart.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal