Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

ADAC rechnet mit zahlreichen Staus am Pfingstwochenende

Berlin  

ADAC rechnet mit zahlreichen Staus am Pfingstwochenende

29.05.2020, 06:29 Uhr | dpa

ADAC rechnet mit zahlreichen Staus am Pfingstwochenende. Verkehrsstau

Autos stehen in der Innenstadt neben einer Baustelle im Stau. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Am langen Pfingstwochenende kann es auf Berliner Autobahnen trotz Corona-Krise voll werden. "Schon am vergangenen Himmelfahrtswochenende hat es sogar mehr Staus gegeben als im Jahr davor", sagte Sandra Hass, Sprecherin des ADAC-Landesverbands Berlin. Allerdings waren diese in der Regel deutlich kürzer als noch 2019. "Inzwischen sind aber weitere Reisebeschränkungen aufgehoben worden." Hinzu komme, dass in der Corona-Krise Lastwagen weiterhin auch an Sonntagen fahren dürften.

Viele Menschen würden sich voraussichtlich auf den Autobahnen 10 und 24 in Richtung Küste aufmachen, so die ADAC-Sprecherin. Dort sollten Reisende mehr Zeit einplanen. Aber auch auf der A2 Richtung Westen und der A12 Richtung Polen werde es voller.

Wer lange Staus umgehen will, fährt demnach am besten Freitags erst am späteren Abend los oder ab Samstagmittag. Am Montag nehme der Rückreiseverkehr dann voraussichtlich ab dem späteren Nachmittag wieder zu. Vorher zu reisen sei hier die richtige Strategie, sagte Hass.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal