Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Alina Reh verpasst deutschen Rekord über 5 Kilometer knapp

Berlin  

Alina Reh verpasst deutschen Rekord über 5 Kilometer knapp

12.07.2020, 16:06 Uhr | dpa

Alina Reh verpasst deutschen Rekord über 5 Kilometer knapp. Die Leichtathletikerin Alina Reh

Die Leichtathletikerin Alina Reh. Foto: Michael Kappeler/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Ulmerin Alina Reh hat den deutschen 5-Kilometer-Rekord nur um wenige Sekunden verfehlt. Bei einem Rennen in Berlin fehlten der 23-jährigen Läuferin am Sonntag nur sechs Sekunden zur Rekordzeit von 15:16 Minuten, die Irina Mikitenko vor 20 Jahren aufgestellt hatte. Alina Reh gewann bei den "Berlin 5k Invitational" in 15:22 Minuten. Zweite wurde Caterina Granz (LG Nord Berlin), die in 15:32 die zweitschnellste Zeit erreichte.

"Ich hatte eigentlich eine Zeit unter 15 Minuten angepeilt und dachte, es flutscht", sagte die Leichtathletin Reh, die zurzeit in Kienbaum östlich von Berlin trainiert. In zwei Wochen steht das nächste Rennen auf dem Programm. "In Regensburg will ich dann über 5000 Meter endlich unter 15 Minuten laufen", kündigte Reh an.

Bei den Männern siegte überraschend der Österreicher Peter Herzog in 13:54 Minuten und stellte damit einen nationalen Rekord auf. Auf Platz zwei kam Haftom Weldaj (Eritrea) in 14:12 Minuten vor René Menzel (Hannover Athletics/14:16).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal