Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Europa-Park beendet Wiederaufbau nach Großbrand

Rust  

Europa-Park beendet Wiederaufbau nach Großbrand

21.07.2020, 05:25 Uhr | dpa

Europa-Park beendet Wiederaufbau nach Großbrand. Europa-Park "Piraten in Batavia"

Der Eingang des "Preview Center". Foto: Philipp von Ditfurth/dpa (Quelle: dpa)

Mehr als zwei Jahre nach dem Großbrand in Deutschlands größtem Freizeitpark, dem Europa-Park in Rust bei Freiburg, wird die damals abgebrannte Fahrattraktion "Piraten in Batavia" heute wiedereröffnet. Fans aus Deutschland und der Schweiz hatten unter anderem mit Unterschriftenaktionen den Wiederaufbau der Bahn gefordert. Ebenfalls neu eröffnet wird ein Restaurant, das auf die Grundmauern niedergebrannt war. Der Wiederaufbau nach dem Großfeuer ist damit abgeschlossen. Investiert wurde den Angaben zufolge eine hohe zweistellige Millionensumme. Die ersten Bauten hat der Park vor einem Jahr wiedereröffnet.

Bei dem Feuer am 26. Mai 2018 waren die Themenbereiche Skandinavien und Holland größtenteils den Flammen zum Opfer gefallen. Zerstört wurden Restaurants, Geschäfte und das Fahrgeschäft "Piraten in Batavia". Der Großbrand war laut Staatsanwaltschaft durch einen technischen Defekt entstanden und hatte Millionenschäden verursacht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal