Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Fund zweier Leichen: Fall für Staatsanwaltschaft aufgeklärt

Berlin  

Fund zweier Leichen: Fall für Staatsanwaltschaft aufgeklärt

24.07.2020, 12:41 Uhr | dpa

Fund zweier Leichen: Fall für Staatsanwaltschaft aufgeklärt. Staatsanwaltschaft und Landgericht Berlin

Schilder am Kriminalgericht Moabit weisen auf Staatsanwaltschaft und Landgericht Berlin. Foto: Sonja Wurtscheid/dpa/Archiv/Symbolbild (Quelle: dpa)

Nach dem Fund der Leichen einer Frau in Berlin und eines Mannes in Brandenburg gilt der Fall für die Ermittler als aufgeklärt. Vor seinem Tod habe der 52-Jährige einer Bekannten am Telefon berichtet, seiner Partnerin etwas angetan zu haben, sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Freitag. Auch eine Suizid-Absicht habe der Mann geäußert.

Die Bekannte alarmierte laut Steltner daraufhin die Polizei, die die Leichen fand. Der Mann habe seine Partnerin den Erkenntnissen nach in einem Beziehungsstreit erstochen. "Gegen Tote gibt es keine Ermittlungen", stellte der Behördensprecher fest.

Die Leiche der 53 Jahre alten Frau war am späten Mittwochabend in einer Wohnung in der Calvinstraße in Moabit gefunden worden, die des Mannes in der Nacht zum Donnerstag in einem Bungalow in der Nähe von Rheinsberg (Ostprignitz-Ruppin).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: