Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Messerattacke: Verdächtiger flieht und stellt sich später

Berlin  

Messerattacke: Verdächtiger flieht und stellt sich später

05.08.2020, 14:12 Uhr | dpa

Messerattacke: Verdächtiger flieht und stellt sich später. Polizei Blaulicht

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

In Berlin-Hellersdorf ist ein 22-Jähriger mit einem Messer niedergestochen und schwer verletzt worden. Er sei nach dem Angriff am Dienstagabend in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Ein 16 Jahre alter Tatverdächtiger soll mehrfach zugestochen haben. Er sei zunächst vom Alice-Salomon-Platz geflüchtet. Knapp fünf Stunden später habe er sich dann kurz nach Mitternacht bei der Polizei gestellt. Er sei festgenommen worden. Eine Mordkommission ermittelt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal