Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Eltern fehlt es oft an Zeit und Bereitschaft zum Vorlesen

Mainz  

Eltern fehlt es oft an Zeit und Bereitschaft zum Vorlesen

27.10.2020, 13:17 Uhr | dpa

Eltern fehlt es oft an Zeit und Bereitschaft zum Vorlesen. Eltern fehlt es häufig an Zeit und Bereitschaft zum Vorlesen

Eltern fehlt es eine aktuellen Umfrage zufolge häufig an Zeit und Bereitschaft zum Vorlesen. Foto: Oliver Ruether/Stiftung Lesen/dpa-tmn/Archivbild (Quelle: dpa)

Eltern fehlt es eine aktuellen Umfrage zufolge häufig an Zeit und Bereitschaft zum Vorlesen. Im Rahmen der Vorlesestudie 2020, die am Dienstag online vorgestellt wurde, gibt etwa die Hälfte der Eltern, die ihren Kindern nur selten vorliest, an, dass es im Haushalt anderes zu tun gebe und sie zu erschöpft zum Vorlesen seien. "Vorlesen ist für viele der Befragten eine zusätzliche Belastung in ihrem Alltag", sagte Rainer Esser, Geschäftsführer der "Zeit"-Verlagsgruppe. 48 Prozent der Eltern glaubten außerdem, dass ihren Kindern woanders genug vorgelesen werde, vor allem in der Kita.

Für die Studie der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung "Die Zeit" und der Deutschen Bahn Stiftung wurden bundesweit 528 Eltern befragt, die maximal einmal pro Woche vorlesen. Sie gehören zu den rund 32 Prozent der Eltern in Deutschland, die ihren Kindern selten oder nie vorlesen - diese Zahl ist seit Jahren konstant.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal