Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Hannover verzichtet: Tischtennis-Pokalfinale in Berlin

Berlin  

Hannover verzichtet: Tischtennis-Pokalfinale in Berlin

04.12.2020, 12:32 Uhr | dpa

Die Tischtennis-Frauen von TTC Eastside Berlin sind die neuen Gastgeberinnen des Final Four im nationalen Pokalwettbewerb. Eigentlich sollte das Turnier am 10. Januar 2021 in Hannover stattfinden. Doch die dortigen Organisatoren sahen sich auf Grund der hohen Auflagen der Stadt im Rahmen der Corona-Pandemie gezwungen, das Event zurückzugeben, teilte der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) am Freitag auf seiner Internetseite mit. Für das Turnier haben sich neben den Gastgeberinnen der ESV Weil, TSV Schwabhausen und DJK Kolbermoor qualifiziert.

In Rücksprache mit dem DTTB-Ressort Bundesliga Damen sprang der sechsfache Pokalsieger aus der Hauptstadt ein - unter der Auflage, dass sich inklusive der vier Finalisten maximal 48 Personen in der Halle aufhalten. Bereits die Qualifikation für das Final Four wurde im September in Berlin ausgetragen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal