Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Verletzter Kampfsportler schlägt Angreifer in die Flucht

Berlin  

Verletzter Kampfsportler schlägt Angreifer in die Flucht

20.01.2021, 16:33 Uhr | dpa

Verletzter Kampfsportler schlägt Angreifer in die Flucht. Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein junger Mann ist in Berlin-Gesundbrunnen vor seiner Hauseingangstür von zwei Unbekannten mit einem Nothammer attackiert worden. Der 19-Jährige erlitt bei der Attacke am Dienstagabend in der Böttgerstraße mehrere Platzwunden am Kopf und im Gesicht, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Er kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Nach Angaben des Verletzten ließen die Angreifer aber von ihm ab, weil er sich "massiv" gewehrt habe. Laut Polizei ist der Mann Freizeitkampfsportler. Die Hintergründe der Attacke waren zunächst unklar. Es werde in alle Richtungen ermittelt, sagte ein Polizeisprecher.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal