Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Halb Mantel, halb Schlafsack: Caritas verteilt Overalls

Berlin  

Halb Mantel, halb Schlafsack: Caritas verteilt Overalls

01.02.2021, 06:20 Uhr | dpa

Mit einer Mischung aus Mantel und Schlafsack will die Caritas in Berlin Obdachlose vor der Kälte schützen. Vorerst 80 sogenannte Sheltersuits aus wind- und wasserabweisenden Stoff sollen von Montag an in Berlin an wohnungslose Menschen verteilt werden. "Die Sheltersuits sind eher eine Notfallhilfe. Das eigentliche Ziel ist es, die Menschen von der Straße zu bekommen", sagte ein Caritas-Sprecher.

Das wärmende Kleidungsstück, das unter anderem aus alten Schlafsäcken und Zelten besteht, solle Menschen vor dem Erfrieren schützen. Dafür sollen Obdachlose berlinweit aufgesucht werden. "Unsere Mitarbeiter wissen sehr gut, wo sich Wohnungslose aufhalten und wer Hilfe benötigt", so der Sprecher. Die Aktion finde in Zusammenarbeit mit der niederländischen Sheltersuit Foundation statt, deren Gründer Bas Timmer das Kleidungsstück entworfen hat.

Durch die Corona-Pandemie hat sich die Situation für Obdachlose in Berlin verschlechtert, weil beispielsweise Kältestuben geschlossen sind. Bei der ersten Berliner Obdachlosen-Zählung wurden im vergangenen Januar rund 2000 Menschen erfasst. Sozialverbände schätzen die Zahl aber höher ein. Insgesamt stehen ihnen im Rahmen der Kältehilfe rund 1000 Notübernachtungsplätze zur Verfügung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: