Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Auto erfasst Rollstuhlfahrer – schwer verletzt

Mit Gehirnblutung im Krankenhaus  

Auto erfasst Rollstuhlfahrer in Berlin – schwer verletzt

26.02.2021, 10:50 Uhr | dpa

Berlin: Auto erfasst Rollstuhlfahrer – schwer verletzt. Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße (Symbolbild): Ein Mann im Rollstuhl ist in Berlin von einem Auto angefahren worden. (Quelle: dpa/Marcel Kusch)

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße (Symbolbild): Ein Mann im Rollstuhl ist in Berlin von einem Auto angefahren worden. (Quelle: Marcel Kusch/dpa)

Ein junger Mann im Rollstuhl ist in Berlin von einem Auto erfasst worden. Er kam mit schwersten Kopfverletzungen ins Krankenhaus.

Ein 33 Jahre alter Rollstuhlfahrer ist in Berlin-Kreuzberg von einem Auto angefahren worden und hat schwerste Kopfverletzungen erlitten. Er kam mit einer Gehirnblutung sowie einem Schädelhirntrauma in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Lebensgefahr besteht demnach aber nicht. Ein 38-jähriger Autofahrer sei am Donnerstagabend mit seinem Wagen rechts in die Ritterstraße abgebogen, hieß es. Dabei sei er mit dem Rollstuhlfahrer zusammengestoßen, der parallel auf dem Gehweg unterwegs war und die Fahrbahn überquerte.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal