Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Vergleichsweise viele Fahrkartenautomaten beschädigt

Berlin  

Vergleichsweise viele Fahrkartenautomaten beschädigt

26.02.2021, 16:22 Uhr | dpa

Vergleichsweise viele Fahrkartenautomaten beschädigt. Fahrkarten

Ein Fahrkartenautomat der Deutschen Bahn. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa (Quelle: dpa)

An hessischen Bahnhöfen sind im vergangenen Jahr so viele Fahrkartenautomaten aufgebrochen oder beschädigt worden wie in keinem anderen Bundesland. Wie eine Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der FDP im Bundestag ergab, wurden 2020 hessenweit 43 Fälle gezählt. Bundesweit waren es demnach 313. Unter den Ländern folgten auf Hessen Sachsen (38) und Sachsen-Anhalt mit 35. Die Antwort des Ministeriums lag der Deutschen Presse-Agentur vor, zuvor hatte die "Augsburger Allgemeine" (Freitag) darüber berichtet.

Fälle von Sachbeschädigungen insgesamt an Bahnhöfen wurden in Hessen im vergangenen Jahr 1263 gezählt, in dieser Statistik lagen andere Länder wie Baden-Württemberg (5085) oder Bayern und Nordrhein-Westfalen mit jeweils 3069 deutlich vorne. Bundesweit listete das Ministerium knapp 27 800 Fälle von Sachbeschädigung an Bahnhöfen auf.

Auf die meisten Straftaten an Bahnhöfen kam in Hessen wenig überraschend der größte Knotenpunkt, der Frankfurter Hauptbahnhof, mit 4043 Fällen, gefolgt vom Flughafenbahnhof (623) und dem Fuldaer Hauptbahnhof (386). Das Bundesinnenministerium betonte zusammenfassend in seiner Antwort: "Nach Auffassung der Bundesregierung sind die Bahnhöfe und Züge in Deutschland sicher."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal