Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Spandau: Mit Remis in zweites Champions-League-Turnier

Berlin  

Spandau: Mit Remis in zweites Champions-League-Turnier

01.03.2021, 16:53 Uhr | dpa

Spandau: Mit Remis in zweites Champions-League-Turnier. Fußball

Ein Fußball-Spiel. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Wasserfreunde Spandau 04 sind mit einem Unentschieden in die zweite Champions-League-Hauptrunde gestartet. Der deutsche Wasserball-Rekordmeister kam am Montag in Ostia bei Rom gegen CN Marseille zu einem 7:7 (3:1, 2:2, 1:2, 1:2). Nach den drei Niederlagen der Berliner in der Sechser-Gruppe im ersten Turnier Mitte Dezember an gleicher Stätte bleiben die beiden zuvor punktlosen Teams auf den letzten beiden Rängen der Gruppe A.

Gegen Marseille wäre für Spandau mehr möglich gewesen. Nach der 1:0-Führung durch Marino Cagalj führten die Berliner durchweg und ließen die Franzosen nur beim 6:6 und 7:7 aufschließen. Neben Cagalj trafen noch Dmitri Kholod (3), Mateo Cuk (2) und Maurice Jüngling für Spandau. Die Mannschaft von Trainer Kovacevic präsentierte sich vor allem in der Abwehr mit einem glänzenden Keeper Laszlo Baksa stark.

Spandaus Chancen auf die Qualifikation für das Final-Acht-Turnier Anfang Juni in Hannover sind aber weiterhin minimal. Nach dem Spiel gegen Marseille folgen bis Donnerstag noch die Partien gegen CC Ortiga (Dienstag), Jug Dubrovnik (Mittwoch) und Olympiakos Piräus (Donnerstag). Im April steht wiederum in Ostia das dritte Turnier der Hauptrunde mit Partien gegen Genua, Marseille und Ortigia an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal