Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

58-Jährige getötet: Verdächtiger Sohn in U-Haft

Berlin  

58-Jährige getötet: Verdächtiger Sohn in U-Haft

04.03.2021, 17:28 Uhr | dpa

58-Jährige getötet: Verdächtiger Sohn in U-Haft. Handschellen

Handschellen sind an einem Gürtel befestigt. Foto: Frank Molter/dpa (Quelle: dpa)

Nach der Entdeckung einer toten Frau in Berlin-Tempelhof ist Haftbefehl gegen den Sohn erlassen worden. Wegen des Verdacht des Totschlags sitze der 23-Jährige nun in Untersuchungshaft, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Donnerstag auf dpa-Anfrage.

Die tote 58-Jährige war am Mittwoch in ihrer Wohnung in der Alboinstraße gefunden worden. Die Situation habe auf ein Gewaltdelikt schließen lassen, hatten Polizei und Staatsanwaltschaft mitgeteilt. Dort wurde auch der Sohn festgenommen. Ob etwa ein Streit vorausgegangen war oder Alkohol eine Rolle spielte, war unklar. Nähere Angaben wurden bislang nicht gemacht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal