Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Bartsch kritisiert Löbel als "Vorteilsoptimierer"

Berlin  

Bartsch kritisiert Löbel als "Vorteilsoptimierer"

07.03.2021, 11:32 Uhr | dpa

Bartsch kritisiert Löbel als "Vorteilsoptimierer". Dietmar Bartsch lächelt

Dietmar Bartsch, Fraktionsvorsitzender von die Linke im Bundestag, lächelt. Foto: Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa (Quelle: dpa)

Der Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Dietmar Bartsch, hat den CDU-Bundestagsabgeordneten Nikolas Löbel nach seinem angekündigten Rückzug aus der Politik kritisiert. Bartsch reagierte damit am Sonntag über Twitter auf die Erklärung Löbels, sein Bundestagsmandat Ende August niederzulegen und auch nicht mehr für den nächsten Bundestag zu kandidieren. "Überfällig! CDU-Maskenskandal-Löbel zieht sich aus Politik zurück", schrieb Bartsch. "Aber erst in 6 Monaten das Bundestagsmandat niederzulegen, hat offensichtlich mit Pensionsansprüchen zu tun. Immer noch ein Vorteilsoptimierer."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal