Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Corona-Wocheninzidenz steigt in NRW von 65,3 auf 69,9

Berlin  

Corona-Wocheninzidenz steigt in NRW von 65,3 auf 69,9

11.03.2021, 08:12 Uhr | dpa

Corona-Wocheninzidenz steigt in NRW von 65,3 auf 69,9. Untersuchungen zum Coronavirus

Eine Laborantin sortiert Proben. Foto: Christophe Gateau/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen binnen einer Woche pro 100 000 Einwohner ist in Nordrhein-Westfalen im landesweiten Schnitt deutlich gestiegen. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) lag sie am Donnerstag bei 69,9. Am Mittwoch hatte die wichtige Kennziffer in NRW noch bei 65,3 gelegen. Die sogenannte Wocheninzidenz in NRW hatte am 8. Februar mit 72,4 höher gelegen.

Der höchste Wert wurde am Donnerstag mit 141,4 im Märkischen Kreis registriert (Vortag: 133,1). In Herne lag er am Donnerstag bei 133,0 (Vortag: 118,2), im Kreis Düren bei 130,4 (Vortag: 116,8).

Die wenigsten Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner wurden in Bielefeld gezählt: 33,2. (Vortag: 29,3). Im Kreis Höxter lag der Wert am Donnerstag bei 33,5 (Vortag: 32,8).

Den Behörden wurden insgesamt 3016 neue Infektionen bekannt. Im Zusammenhang mit Corona starben weitere 78 Menschen. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit dem Virus in NRW gestorbenen Menschen erhöhte sich damit auf 13 564.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal