Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Corona-Lage in Berlin: Inzidenz steigt leicht – keine Todesfälle

Corona-Lage in Berlin  

Inzidenz steigt leicht – keine Todesfälle

26.09.2021, 08:34 Uhr | t-online

Corona-Lage in Berlin: Inzidenz steigt leicht – keine Todesfälle. Das Brandenburger Tor in Berlin (Archivbild): Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Hauptstadt ist in den vergangenen Tagen relativ stabil geblieben. (Quelle: imago images/photothek)

Das Brandenburger Tor in Berlin (Archivbild): Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Hauptstadt ist in den vergangenen Tagen relativ stabil geblieben. (Quelle: photothek/imago images)

In Berlin ist der Inzidenzwert leicht angestiegen. Das Robert Koch-Institut verzeichnete keine weiteren Todesfälle.

So ist die aktuelle Corona-Situation in der Hauptstadt.

Montag, 27. September: Inzidenz minimal angestiegen

In Berlin ist die Sieben-Tage-Inzidenz minimal angestiegen. Am Montagmorgen hat das Robert Koch-Institut (RKI) für die Hauptstadt einen Wert von 69,2 gemeldet. Am Sonntag hatte der Wert noch bei 69,1 gelegen. Das RKI registrierte demnach 18 neue Corona-Infektionen. Damit haben sich in Berlin seit Pandemiebeginn 204.256 Menschen mit dem Virus infiziert. Neue Todesfälle wurden nicht gemeldet. 

Sonntag, 26. September: Inzidenz steigt leicht – keine Todesfälle

In Berlin wurden mit 112 Fällen am Sonntag vergleichsweise wenige Neuinfektionen gemeldet. Die Inzidenz stieg dennoch wieder leicht auf 69,1 an, was dem Wert von Freitag entspricht. Das RKI meldete keinen neuen Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus.

Samstag, 25. September: Inzidenz leicht gesunken

Das Robert Koch-Institut hat am Samstagmorgen für Berlin eine Sieben-Tage-Inzidenz von 68,8 gemeldet. 421 Personen haben sich neu mit dem Coronavirus infiziert. Zwei Personen sind mit oder an dem Virus gestorben.

Freitag, 24. September: Inzidenz bleibt stabil – ein neuer Todesfall

In Berlin ist die Inzidenz am Freitag mit einem Wert von 69,1 im Vergleich zum Vortag gleich geblieben. Es gab 451 Neuinfektionen in der Hauptstadt. Eine Person ist im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

Donnerstag: 23. September: Inzidenz weiter leicht auf Abwärtstrend

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Berlin ist auf 69,1 gesunken, wie das Robert Koch-Institut erfasst. Es sind 607 neue Fälle verzeichnet worden. Demnach ist eine weitere Person an oder mit dem Coronavirus verstorben. Damit gab es in Berlin insgesamt 3.621 Todesfälle in Verbindung mit Corona.

Mittwoch, 22. September: Inzidenz nur noch knapp über 70er-Marke

Das Robert Koch-Institut hat für die Hauptstadt am Mittwochmorgen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 70,1 gemeldet. Im Gegensatz zum Vortag ist der Wert somit um 5,6 gesunken. 429 Menschen haben sich laut  RKI neu mit dem Coronavirus infiziert. Außerdem wurde ein neuer Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet.

Dienstag, 21. September: Inzidenz sinkt weiter – fast 650 Neuinfektionen 

In Berlin ist die Sieben-Tage-Inzidenz auch am Dienstag weiter gesunken. Der Wert liegt laut Angaben des Robert Koch-Instituts nun bei 75,7. Die Behörde meldete jedoch 647 neue Corona-Infektionen in der Hauptstadt. Zudem wurden drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 registriert. 

Seit Pandemie-Ausbruch sind in Berlin 3.619 Menschen an oder mit dem Coronavirus gestorben. 

Montag, 20. September: Inzidenz sinkt leicht ab – sechs Neuinfektionen

In Berlin ist die Sieben-Tage-Inzidenz leicht zurückgegangen. Am Montagmorgen meldete das Robert Koch-Institut (RKI) für die Hauptstadt einen Wert von 78,0. Am Sonntag hatte er noch bei 78,3 gelegen. Das RKI registrierte sechs neue Corona-Infektionen. Damit haben sich in Berlin seit Pandemiebeginn 201.569 Menschen mit dem Virus infiziert. Neue Todesfälle wurden nicht gemeldet. 

Sonntag, 19. September: Berlin bundesweit unter Top Fünf bei Corona-Inzidenz

Das Robert Koch-Institut hat für Berlin am Sonntagmorgen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 78,3 gemeldet. Im Gegensatz zum Vortag ist der Wert somit nur minimal gestiegen. Die Hauptstadt liegt auf Platz fünf. Nur in Bremen, Baden-Württemberg, Bayern und Hessen wurden in den letzten sieben Tagen mehr neuinfizierte Personen pro 100.000 Einwohner gemeldet als in der Hauptstadt.

Es gab keine weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Samstag, 18. September: Inzidenz fällt unter 80

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Berlin ist am Samstag auf 78,1 gefallen. Das wies die Stadt Berlin in ihrem Lagebericht aus. Demnach wurden innerhalb eines Tages 357 neue Fälle registriert.

Die Gesamtzahl der Fälle erhöhte sich somit auf 201.444. Es wurde ein neuer Todesfall gemeldet (gesamt 3.616).

Freitag, 17. September: Inzidenzwert fällt weiter

Am Freitag ist der Sieben-Tage-Inzidenzwert in Berlin auf 83,4 gefallen. Innerhalb eines Tages wurden 492 neue Fälle registriert. Das RKI meldete vier weitere Todesfälle.

Donnerstag, 16. September: Sieben-Tage-Wert bei 85,8

Die Corona-Inzidenz in Berlin ist um 0,5 Zähler angestiegen. Die Zahl der Neuinfektionen beträgt am Donnerstag 381 und es wurden zwei Todesfälle registriert.

Mittwoch, 15. September: Inzidenz bleibt fast gleich – zwei Todesfälle

Am Mittwoch ist die Sieben-Tage-Inzidenz laut dem RKI um 0,1 Zähler auf 85,3 angestiegen. 655 Menschen in der Hauptstadt haben sich neu mit dem Coronavirus infiziert. Es wurden zwei neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus gemeldet.

Dienstag, 14. September: Fünf neue Todesfälle

Die Inzidenz liegt in Berlin am Montag nach den Zahlen des Robert-Koch-Instituts bei 85,2. 762 Neuinfektionen wurden registriert. Fünf Menschen sind an oder mit dem Coronavirus verstorben.

Montag, 13. September: Wenig Neuinfektionen

Am Montag meldete das RKI für Berlin eine leicht gesunkene Inzidenz von 84,0. Es wurden nur 18 Neuinfektionen in der Hauptstadt registriert. Demnach gab es keine neuen Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Sonntag, 12. September: Leichter Anstieg bei der Inzidenz

Die Inzidenz liegt in Berlin am Sonntag laut dem Robert Koch-Institut bei 84,6. 187 Menschen haben sich demnach neu mit dem Coronavirus infiziert. Das RKI verzeichnet keine neuen Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19.

Samstag, 11. September: Inzidenz sinkt leicht – 459 Neuinfektionen

Am Samstag meldete das RKI eine Sieben-Tage-Inzidenz von 83,8. 459 Menschen in Berlin haben sich neu mit dem Coronavirus infiziert. Es wurden keine neuen Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus gemeldet.

Freitag, 10. September: Inzidenz erneut gestiegen

Erneut hat das Robert Koch-Institut einen Anstieg der Corona-Inzidenz vermeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt mittlerweile bei 84,7. Demnach haben sich 550 Personen neu mit dem Coronavirus infiziert. Außerdem wurden drei neue Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet.

Donnerstag, 9. September: Inzidenz weiter im Aufwärtstrend

In Berlin liegt die Corona-Inzidenz weiter auf hohem Niveau. Am Donnerstag steigt sie auf einen Wert von 82,9, wie das Robert Koch-Institut mitteilte. Demnach wurden 751 Neuinfektionen gemeldet. Auch ein neuer Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 wurde registriert. 

Mittwoch, 8. September: Inzidenz stark gesunken ein – neuer Todesfall

Das RKI meldet für Berlin am Mittwoch eine Corona-Inzidenz von 81,0. Der Wert liegt damit deutlich unter dem des Vortages. Es wurden 548 neue Covid-19-Fälle registriert und ein weiterer Todesfall gemeldet.

Dienstag, 7. September: Über 850 Neuinfektionen – Inzidenz steigt

In Berlin liegt die Corona-Inzidenz wieder auf hohem Niveau. Am Dienstag stieg sie auf einen Wert von 87,9, wie das Robert Koch-Institut mitteilte. Demnach wurden 858 Neuinfektionen gemeldet. Seit Pandemiebeginn haben sich damit in Berlin 195.986 Menschen mit dem Virus infiziert. Auch ein neuer Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 wurde gemeldet. 

Montag, 6. September: Inzidenz minimal gesunken

In Berlin ist die Sieben-Tage-Inzidenz wieder leicht zurückgegangen. Am Montag meldete das Robert Koch-Institut für die Hauptstadt einen Wert von 82,5. Demnach wurden 17 neue Corona-Infektionen registriert. Weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 wurden nicht gemeldet. 

Sonntag, 5. September: Inzidenz steigt minimal

Der Sieben-Tage-Wert liegt am Sonntagmorgen in Berlin bei 83,4. Am Vortag hatte das Robert Koch-Institut einen Wert von 82,8 ausgewiesen. Es wurden 137 neue Corona-Infektionen registriert – die Gesamtzahl seit Pandemiebeginn in der Hauptstadt steigt damit auf 195.111. Es wurden keine neuen Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus registriert.

Samstag, 4. September: Inzidenz sinkt leicht – ein neuer Todesfall

Das Robert Koch-Institut weist für die Hauptstadt am Samstag einen Inzidenzwert von 82,8 aus. Es wurden 413 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die Gesamtzahl der in Berlin positiv getesteten Menschen seit Pandemiebeginn steigt damit auf 194.874. Ein weiterer Todesfall wurde gemeldet. 

Freitag, 3. September: Inzidenz steigt nur leicht an – zwei neue Todesfälle

In Berlin hat sich die Sieben-Tage-Inzidenz am Freitag im Vergleich zum Vortag kaum verändert. Sie stieg nach Angaben des Robert Koch-Instituts leicht von 83,3 am Donnerstag auf nun 83,8. Es wurden 533 neue Corona-Infektionen registriert. Zudem starben zwei weitere Personen an oder mit Covid-19.

Donnerstag: 2. September: Über 700 Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 83,2

In Berlin liegt die Corona-Inzidenz weiter auf hohem Niveau. Am Donnerstag stieg sie auf einen Wert von 83,2, wie das Robert Koch-Institut mitteilte. Demnach wurden 736 Neuinfektionen gemeldet. Seit Pandemiebeginn haben sich damit in Berlin 194.028 Menschen mit dem Virus infiziert. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gab es nicht. 

Mittwoch: 1. September: Inzidenz steigt auf über 80 – mehr als 900 Neuinfektionen

Das Robert Koch-Institut hat in Berlin 910 neue Corona-Infektionen registriert. Das teilte die Behörde am Mittwoch mit. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist demnach deutlich auf einen Wert von 80,5 gestiegen. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gab es nicht. 

Trotz weiterhin hoher Inzidenz, hat sich der Berliner Senat am Dienstag auf einige Lockerungen der Corona-Maßnahmen geeinigt. So wird etwa die Quarantänezeit in Schulen und Kitas verkürzt. Was sich ab Samstag ändert, lesen Sie hier

Dienstag, 31. August: Inzidenz sinkt weiter – Hunderte Neuinfektionen

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Berlin am Dienstag erneut gesunken. Nach 73,7 am Montag, gab das Robert Koch-Institut nun einen Wert von 72,2 an. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen schnellt jedoch in die Höhe: 586 neue Corona-Fälle wurden vom RKI registriert. Zudem kam es zu einem weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19. 

Montag, 30. August: Corona-Inzidenz sinkt – 14 Neuinfektionen

In Berlin ist die Sieben-Tage-Inzidenz wieder leicht zurückgegangen. Am Montag meldete das Robert Koch-Institut für die Hauptstadt einen Wert von 73,7. Demnach wurden 14 neue Corona-Infektionen registriert. Weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 wurden nicht gemeldet. 

Sonntag, 29. August: Weniger Neuinfektionen

In Berlin meldete die Gesundheitsverwaltung am Sonntag 114 Neuinfektionen. Damit lag die Zahl deutlich unter der des Vortags. Die Corona-Inzidenz stieg nur minimal um 0,2 und liegt jetzt bei 74,4.

Samstag, 28. August: Mehr als 400 Neuinfektionen 

414 Neuinfektionen hat das RKI am Samstag in Berlin gemeldet. Dennoch ist die Sieben-Tage-Inzidenz in der Hauptstadt leicht gesunken. Sie liegt nun bei 74,2. Eine weitere Person ist an oder mit dem Coronavirus gestorben.

Freitag, 27. August: Sieben-Tage-Wert klettert weiter

Das Robert Koch-Institut vermeldet für Berlin am Freitag eine Corona-Inzidenz von 75,8. Der Wert liegt somit höher als am Tag zuvor. Die Zahl der Neuinfektionen liegt bei 345 und hat sich im Vergleich zum Vortag halbiert. Es gab keine neuen Todesfälle.

Donnerstag, 26. August: Inzidenz steigt rasant auf über 70

Am Donnerstag ist die Corona-Inzidenz in Berlin um fünf Punkte nach oben geschnellt. Der Wert liegt jetzt bei 72,3. Die Zahl der Neuinfektionen ist mit 691 der höchste Tageswert der letzten zwei Wochen. Es gab zudem zwei neue Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19.

Mittwoch, 25. August: Sieben-Tage-Wert geht zurück

Das RKI meldet für Berlin eine Corona-Inzidenz von 67,3. Der Wert liegt damit unter dem des Vortages. Es wurden 471 neue Covid-19-Fälle registriert und drei weitere Todesfälle gemeldet.

Dienstag, 24. August: Corona-Inzidenz steigt leicht an

Am Dienstag meldet das Robert Koch-Institut einen leicht gestiegenen Inzidenzwert von 68,7. Die Zahl der registrierten Neuinfektionen liegt bei 646. Zudem wurden vier Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet.

Montag, 23. August: Inzidenzwert sinkt 

Zu Beginn der Woche liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in Berlin bei 67,1 und somit leicht unter dem Wert des Vortages. Es wurden 42 Neuinfektionen registriert. Zudem hat es einen Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 gegeben.

Verwendete Quellen:
  • Robert Koch-Institut
  • Stadt Berlin
  • Mit Material der Nachrichtenagenturen dpa, Reuters, AFP
  • Der Tagesspiegel
  • Radioeins-Sendung, 28. Juni 2021, 7:34 Uhr
  • Tagesspiegel: "Delta-Variante überholt Alpha-Variante in Berlin"
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: