Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Sieben-Tage-Inzidenz steigt in Sachsen-Anhalt auf 146

Berlin  

Sieben-Tage-Inzidenz steigt in Sachsen-Anhalt auf 146

10.04.2021, 10:21 Uhr | dpa

Sieben-Tage-Inzidenz steigt in Sachsen-Anhalt auf 146. Eine Laborantin führt Untersuchungen zum Coronavirus durch

Eine Laborantin führt Untersuchungen zum Coronavirus durch. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Sieben-Tage-Inzidenz für die Corona-Neuinfektionen ist in Sachsen-Anhalt deutlich angestiegen. Am Samstagmorgen habe sie bei 146 gelegen, wie aus dem Dashboard des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Einen Tag zuvor hatte das RKI einen Wert von 129,4 Fällen je 100 000 Einwohner binnen 7 Tage ausgewiesen. Binnen 24 Stunden wurden demnach dem RKI 929 neue Corona-Neuinfektionen sowie 19 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus gemeldet.

Das höchste Infektionsgeschehen wiesen die RKI-Daten für den Burgenlandkreis (257,8) aus, gefolgt vom Landkreis Stendal (189,8) und der Stadt Halle (178,8). Die Landkreise Anhalt-Bitterfeld und Jerichower Land hatten mit je 87,1 gemeldeten Neuinfektionen je 100 000 Einwohner und 7 Tage den landesweit geringsten Wert.

Die tägliche Zahl von Neuinfektionen, die das Sozialministerium in Magdeburg erreicht, fällt unterdessen niedriger aus. Laut einer Mitteilung vom Samstagnachmittag waren es binnen 24 Stunden 714 Fälle gewesen. Den 7-Tage-Wert für die neuen Corona-Infektionen beziffert das Ministerium mit 165,03 und damit um einiges höher als das RKI. 15,7 Prozent der Sachsen-Anhalter haben den Angaben zufolge ihre Erstimpfung erhalten, 5,1 Prozent auch die zweite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal