Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

RKI: Sieben-Tage-Wert der Corona-Infektionen bei 173,9

Berlin  

RKI: Sieben-Tage-Wert der Corona-Infektionen bei 173,9

13.04.2021, 08:33 Uhr | dpa

RKI: Sieben-Tage-Wert der Corona-Infektionen bei 173,9. Coronavirus - Test

Proben für Corona-Tests werden für die weitere Untersuchung vorbereitet. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild (Quelle: dpa)

In Sachsen-Anhalt liegt der Sieben-Tage-Wert der Corona-Neuinfektionen laut Robert Koch-Institut (RKI) bei 173,9. Das ging am Dienstagmorgen aus dem RKI-Dashboard hervor. Am Montag hatte das RKI einen Wert von 173,5 Fällen je 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen ausgewiesen, nach 159,2 am Sonntag. Binnen 24 Stunden wurden dem RKI den Angaben zufolge landesweit 279 Corona-Neuinfektionen gemeldet.

Das Sozialministerium berichtete am Dienstagnachmittag von 543 gemeldeten Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Die Zeitpunkte der Erhebungen unterscheiden sich. Zudem seien 26 Sterbefälle hinzugekommen, seit Beginn der Pandemie seien 2903 Menschen mit oder an dem Virus gestorben. In den Kliniken seien derzeit 140 Intensiv- und Beatmungsbetten mit Covid-19-Patienten belegt. 66 dieser Patienten würden beatmet.

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz lag am Montag laut RKI bei 140,9, es waren mehr als 10 810 Fälle gemeldet worden. Sachsen-Anhalt hat nach den Nachbarländern Thüringen (234,5) und Sachsen (212,1) bundesweit das höchste Infektionsgeschehen.

Für den Burgenlandkreis wies das RKI am Dienstag mit 319,8 die landesweit höchste Sieben-Tage-Inzidenz aus, gefolgt vom Landkreis Stendal mit 260,8 und der kreisfreien Stadt Halle mit 198,1 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner und sieben Tage. Unter der Marke von 100 lagen laut RKI nur der Landkreis Anhalt Bitterfeld mit 89,0 und Jerichower Land mit 93,8.

Unterdessen wurden am Montag 7144 Erstimpfungen im Land verabreicht, wie das Sozialministerium weiter mitteilte. Damit hätten nun 342 839 Menschen in den Impfzentren eine Erstimpfung erhalten und 29 767 bei niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten, das entspreche einer Quote von 17 Prozent. Die Zahl der Zweitimpfungen liege bei 116 971, was 5,3 Prozent entspreche.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal