Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Füchse-Heimspiel gegen Coburg wegen Corona-Fall abgesagt

Berlin  

Füchse-Heimspiel gegen Coburg wegen Corona-Fall abgesagt

19.04.2021, 16:21 Uhr | dpa

Füchse-Heimspiel gegen Coburg wegen Corona-Fall abgesagt. Handball

Ein Handballer hält einen Handball in den Händen. Foto: Robert Michael/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Das Heimspiel der Füchse Berlin in der Handball-Bundesliga gegen die HSC 2000 Coburg muss verlegt werden. Nach einem positiven Corona-Test in der Mannschaft der Franken muss sich das gesamte Coburger Team in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Die Partie sollte ursprünglich am kommenden Samstag in der Max-Schmeling-Halle stattfinden.

Bereits das Heimspiel gegen Lemgo am vergangenen Wochenende war wegen einer Corona-Infektion abgesagt werden. Damit wird der Spielplan in der Bundesliga immer enger. Wann die Partie des 27. Spieltages nachgeholt werden soll, ist noch offen. Der letzte Spieltag ist für den 27. Juni angesetzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal