Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Spandau verliert gegen Topfavorit Genua

Berlin  

Spandau verliert gegen Topfavorit Genua

19.04.2021, 16:43 Uhr | dpa

Berlin (dpa/bb) – Die Wasserballer von Spandau 04 haben nach schwierigen Corona-Tagen ihr erstes Spiel beim Champions League-Hauptrundenturnier gegen Top-Favorit Pro Recco Genua verloren. Der deutsche Rekordmeister musste sich am Montag in der Gruppe A in Ostia bei Rom mit 7:10 (2:2,2:4,2:1,1:3) geschlagen geben.

Am Freitag hatte es bei den Berlinern mehrere "falsch positive" Corona-Fälle gegeben, die Spandau zunächst zur Absage zwangen. Einen Tag später Tags wurde diese revidiert, nachdem alle Nachtests negativ ausgefallen waren. Spandau konnte so die Reise nach Rom antreten. Nach der Partie gegen Genua folgen am Dienstag und Mittwoch die für den Einzug ins Final 8 des Königswettbewerbs Anfang Juni in Belgrad entscheidenden Spiele gegen CN Marseille und CC Ortigia.

Gegen Genuas Star-Ensemble waren die personell geschwächten Berliner bis zu Beginn des Schlussviertels ein Gegner auf Augenhöhe. Doch nach dem 7:7 von Dmitri Kholod zog Pro Recco noch einmal an und entschied die Partie. Zuvor hatte Spandau mit einem starken Torwart Laszlo Baksa immer wieder Führungen der Italiener wettgemacht. Torschützen für die Berliner waren Nikola Dedovic, Yannek Chiru (je 2), Mateo Cuk, Lukas Gielen und Dmitri Kholod (je 1).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal