Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin: Freibad-Saisonstart und weitere Lockerungen zu Pfingsten geplant

Weitere Lockerungen geplant  

Freibadsaison in Berlin soll zu Pfingsten starten

11.05.2021, 17:27 Uhr | dpa

Berlin: Freibad-Saisonstart und weitere Lockerungen zu Pfingsten geplant. Ein Strandbad bei gutem Wetter (Symbolbild): Berlin plant Öffnungen zu Pfingsten. (Quelle: dpa/Rainer Jensen/picture alliance)

Ein Strandbad bei gutem Wetter (Symbolbild): Berlin plant Öffnungen zu Pfingsten. (Quelle: Rainer Jensen/picture alliance/dpa)

Berlin hat Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Aussicht gestellt. Schon zu Pfingsten soll die Saison für Freibäder und weitere Freizeitangebote starten.

In Berlin könnte die Freibadsaison trotz der Corona-Pandemie schon kurz vor Pfingsten starten. Wenn die Sieben-Tage-Inzidenz bis dahin stabil unter 100 liegt, sei die Öffnung der Strand- und Freibäder mit Hygieniekonzept für den 21. Mai vorgesehen, den Freitag vor Pfingsten, teilte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) am Dienstag nach der Senatssitzung mit.

Um die Bäder möglichst reibungslos zu öffnen, ist vorgesehen, dass die Berliner Bäder-Betriebe zum Saisonstart auf das System mit Zeitfenstern zurückgreifen, die gebucht werden können, wie eine Sprecherin der Innenverwaltung erläuterte. Das war bereits in der vergangenen Sommerbadesaison üblich. Mögliche Änderungen würden dann während der Freibadsaison geprüft. Offen ist den Angaben zufolge noch, ob ein negatives Testergebnis für den Eintritt ins Schwimmbad verpflichtend sein wird.

Auch Lockerungen im Tourismus

Müller kündigte an, auch Stadtrundfahrten und Schiffsausflüge zu touristischen Zwecken mit Terminbuchung und Negativtest sollten in der Hauptstadt ab dem 21. Mai wieder möglich sein. Darauf haben sich die Senatsmitglieder verständigt, ein offizieller Beschluss soll voraussichtlich am Freitag folgen.

Laut Bundesrecht gilt auch in Berlin, dass die Schwelle von 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen an fünf Werktagen in Folge unterschritten werden muss, bevor Lockerungen möglich sind. Am Montag lag der Wert noch oberhalb der 100er-Marke, am Dienstag bei 93,7.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal