Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Berlin-Neukölln: Männer schwulenfeindlich beleidigt und geschlagen

In Berlin-Neukölln  

Männer schwulenfeindlich beleidigt und geschlagen

30.05.2021, 15:24 Uhr | dpa

Berlin-Neukölln: Männer schwulenfeindlich beleidigt und geschlagen. Die Sonnenallee in Berlin (Symbolbild): Hier wurden zwei Männer beleidigt und geschlagen. (Quelle: imago images/F. Berger)

Die Sonnenallee in Berlin (Symbolbild): Hier wurden zwei Männer beleidigt und geschlagen. (Quelle: F. Berger/imago images)

Eine Gruppe Jugendlicher hat in Berlin Männer beleidigt und geschlagen, weil sie homosexuell sind. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zwei Männer sind in Berlin-Neukölln homophob beleidigt, geschlagen und verletzt worden. Die beiden 24- und 26-Jährigen stritten sich am Samstagabend mit einer Jugendgruppe in der Sonnenallee, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Nachdem beide von der Gruppe beleidigt worden waren, zeigte einer der Jugendlichen seine Genitalien. Anschließend schlug die Gruppe auf die Köpfe der beiden Männer und verletzte sie. Der genaue Hergang blieb zunächst unklar.

Die alarmierte Polizei konnte in der Nähe einen 17-Jährigen festnehmen – er soll der Entblößer sein. Sein Vater holte ihn später auf einer Polizeiwache ab. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen wegen des schwulenfeindlichen Hintergrunds übernommen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal