Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

BSV Schüren gegen Concordia Wiemelhausen: Abwärtstrend bei Wiemelhausen

Westfalenliga Herren Staffel 2  

Abwärtstrend bei Wiemelhausen

10.09.2019, 12:44 Uhr | Sportplatz Media

BSV Schüren gegen Concordia Wiemelhausen: Abwärtstrend bei Wiemelhausen. Abwärtstrend bei Wiemelhausen (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 2: BSV Schüren – Concordia Wiemelhausen 2:1 (1:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Das Auswärtsspiel der CW endete erfolglos. Gegen Schüren gab es nichts zu holen. Die Gastgeber gewannen die Partie mit 2:1. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Dennis Gumpert sein Team in der 23. Minute. Ehe es in die Halbzeitpause ging, hatte das Match noch einen Treffer parat. Vor 150 Zuschauern markierte Kamil Bednarski das 1:1. Mit einem Wechsel – Luca Sundermann kam für Gumpert – startete die Concordia Wiemelhausen in Durchgang zwei. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Referee Florian Visse (Osnabrück) die Akteure in die Pause. Der BSV wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Michael Hines kam für Leeroy Boatey (59.). Wiemelhausen nahm in der 64. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Jassin Bousouf für Nikolas Friedberg vom Platz ging. In der 78. Minute stellte der Gast personell um: Per Doppelwechsel kamen Tom Franke und Marco-Rosario Costanzino auf den Platz und ersetzten Ozan Simsek und Markus Scherff. Mit dem 2:1 sicherte Bednarski dem BSV Schüren nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (84.). Mit dem Ende der Spielzeit strich Schüren gegen die CW die volle Ausbeute ein.

Der BSV muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,2 Gegentreffer pro Spiel. In dieser Saison sammelte Schüren bisher zwei Siege und kassierte drei Niederlagen.

Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden von Wiemelhausen liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits elf Gegentreffer fing. Nun musste sich die CW schon dreimal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die ein Sieg und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die Concordia Wiemelhausen verliert weiter an Boden und bleibt auch im dritten Spiel in Folge ohne dreifachen Punktgewinn.

Mit diesem Sieg zog der BSV Schüren an Wiemelhausen vorbei auf Platz zehn. Die CW fiel auf die 13. Tabellenposition. Nächster Prüfstein für Schüren ist der SC Neheim (Sonntag, 15:15 Uhr). Die Concordia Wiemelhausen misst sich am selben Tag mit dem DSC Wanne-Eickel (15:00 Uhr).

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal