Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

FC Gütersloh gegen TuS Erndtebrück: Für Erndtebrück geht's nach unten

Oberliga Westfalen  

Für Erndtebrück geht's nach unten

15.09.2019, 17:58 Uhr | Sportplatz Media

FC Gütersloh gegen TuS Erndtebrück: Für Erndtebrück geht's nach unten. Für Erndtebrück geht's nach unten (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Westfalen: FC Gütersloh – TuS Erndtebrück 2:1 (2:1) (Quelle: Sportplatz Media)

Nichts zu holen gab es für den TuS 85 bei Gütersloh. Der Gastgeber erfreute seine Fans mit einem 2:1. Begeistern konnte der FCG bei diesem Auftritt jedoch nicht, weshalb der Erfolg am Ende eher als Arbeitssieg zu sehen war.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der FC Gütersloh legte los wie die Feuerwehr und kam vor 448 Zuschauern durch Eric Yahkem in der neunten Minute zum Führungstreffer. Matthäus Wieckowicz schoss für Gütersloh in der 23. Minute das zweite Tor. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Abbas Attia in der 27. Minute. Mit einem Tor Vorsprung für den FCG ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. In der Pause stellte der TuS Erndtebrück personell um: Per Doppelwechsel kamen Murat-Kaan Yazar und Mehdi Reichert auf den Platz und ersetzten Maximilian Wüst und Maximilian Schneider. Der FC Gütersloh wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Fabio Kristkowitz kam für Serdar Erdogmus (59.). Gütersloh nahm in der 78. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Andre Kording für Tim Manstein vom Platz ging. Mit dem Schlusspfiff durch Lars Lehmann gewann der FCG gegen Erndtebrück.

Mit zwei Siegen weist die Bilanz des FC Gütersloh genauso viele Erfolge wie Niederlagen auf. Folgerichtig findet man sich im Tabellenmittelfeld wieder.

18 Tore kassierte der TuS 85 bereits im Laufe dieser Spielzeit – so viel wie keine andere Mannschaft in der Oberliga Westfalen. In dieser Saison sammelte der TuS Erndtebrück bisher einen Sieg und kassierte fünf Niederlagen. Nur einmal ging Erndtebrück in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Gütersloh setzte sich mit diesem Sieg vom TuS 85 ab und nimmt nun mit acht Punkten den zehnten Rang ein, während der TuS Erndtebrück weiterhin drei Zähler auf dem Konto hat und den 17. Tabellenplatz einnimmt. Am nächsten Sonntag reist der FCG zu Rot Weiss Ahlen, zeitgleich empfängt Erndtebrück die TSG Sprockhövel.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal