Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

Grün-Weiß Nottuln gegen Delbrücker SC: GW Nottuln zum dritten Mal in Folge unbesiegt

Westfalenliga Herren Staffel 1  

GW Nottuln zum dritten Mal in Folge unbesiegt

15.09.2019, 17:58 Uhr | Sportplatz Media

Grün-Weiß Nottuln gegen Delbrücker SC: GW Nottuln zum dritten Mal in Folge unbesiegt. GW Nottuln zum dritten Mal in Folge unbesiegt (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 1: Grün-Weiß Nottuln – Delbrücker SC 4:2 (1:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Mit der 2:4-Niederlage gegen Grün-Weiß Nottuln verlor Delbrücker SC auch den Platz an der Sonne. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich GW Nottuln die Nase vorn.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Für das erste Tor sorgte Felix Hesker. In der 14. Minute traf der Spieler der Gastgeber ins Schwarze. Nach nur 21 Minuten verließ Oliver Leifken von GWN das Feld, Fabian Schöne kam in die Partie. Für das erste Tor von Delbrück war Sebastian Walter verantwortlich, der in der 36. Minute das 1:1 besorgte. Ehe der Referee Tristan Eppelt (Porta Westfalica) die Akteure zur Pause bat, erzielte Oliver Cylkowski aufseiten der Gäste das 2:1 (41.). Ein Tor auf Seiten von DSC machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. In der 56. Minute wechselte Grün-Weiß Nottuln Jan Ahrens für Adenis Krasniqi ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Delbrücker SC tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Jannik Welkener ersetzte Cylkowski (59.). Hesker schockte Delbrück und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für GW Nottuln (61./68.). Ahrens stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 4:2 für GWN her (88.). Als der Unparteiische Tristan Eppelt (Porta Westfalica) die Begegnung beim Stand von 4:2 letztlich abpfiff, hatte Grün-Weiß Nottuln die drei Zähler unter Dach und Fach.

GW Nottuln machte durch den Erfolg Boden gut und rangiert nun auf dem fünften Platz. GWN ist seit drei Spielen unbezwungen.

DSC holte auswärts bisher nur vier Zähler. Nach sechs gespielten Runden gehen bereits elf Punkte auf das Konto von Delbrücker SC und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Delbrück baute die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein. Für Grün-Weiß Nottuln geht es am kommenden Sonntag beim SuS Neuenkirchen weiter. DSC trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf Neuenkirchen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal