Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

TuS Tengern gegen SuS Neuenkirchen: Tengern nach der dritten Pleite in Folge Letzter

Westfalenliga Herren Staffel 1  

Tengern nach der dritten Pleite in Folge Letzter

15.09.2019, 17:58 Uhr | Sportplatz Media

TuS Tengern gegen SuS Neuenkirchen: Tengern nach der dritten Pleite in Folge Letzter. Tengern nach der dritten Pleite in Folge Letzter (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 1: TuS Tengern – SuS Neuenkirchen 1:2 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Ein Tor machte den Unterschied – der SuS Neuenkirchen siegte mit 2:1 gegen die TuS Tengern. Einen packenden Auftritt legte Neuenkirchen dabei jedoch nicht hin. Nach nur 21 Minuten verließ Pawel Zieba von Tengern das Feld, Nico Erdelt kam in die Partie. Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Anstelle von Rene Pöhlker war nach Wiederbeginn Oliver Winkler für den SuS im Spiel. In der 63. Minute wechselten die Gäste Fabian Sandmann für Marco Diekmann ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Beim SuS Neuenkirchen ging in der 67. Minute der etatmäßige Keeper Marvin Wiesmann raus, für ihn kam Lukas Greiwe. Die 80 Zuschauer mussten sich lange gedulden. Die Mannschaften geizten bis zur 78. Minute mit Toren. Erst dann brachte Magnus Giersdorff die TuS T mit 1:0 in Führung. Für das Heimteam nahm das Match in der Schlussphase die bittere Wende. Malte Nieweler drehte den Spielstand mit einem Doppelpack (80./88.) und sicherte Neuenkirchen einen Last-Minute-Sieg. Als Schiedsrichter Patrick Prinssen (Ibbenbüren) die Begegnung schließlich abpfiff, war die TuS Tengern vor heimischer Kulisse mit 1:2 geschlagen.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Das Schlusslicht muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,4 Gegentreffer pro Spiel. Vollstreckerqualitäten demonstrierte die TuS T bislang noch nicht. Der Angriff von Tengern ist mit fünf Treffern der erfolgloseste der Westfalenliga Herren Staffel 1. Fünf Spiele und noch kein Sieg: Die TuS Tengern wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Nach der Niederlage gegen den SuS bleibt Tengern weiterhin glücklos.

Der SuS Neuenkirchen holte auswärts bisher nur vier Zähler. Neuenkirchen ist nach diesem Triumph bis auf Weiteres auf die zehnte Position vorgerückt. Der SuS bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwei Siege, ein Unentschieden und drei Pleiten. Am nächsten Freitag (19:30 Uhr) reist die TuS T zu SV Spexard, zwei Tage später begrüßt der SuS Neuenkirchen Grün-Weiß Nottuln auf heimischer Anlage.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal