Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

SC Roland 1962 gegen TuS Hiltrup: Roland zurück in der Spur

Westfalenliga Herren Staffel 1  

Roland zurück in der Spur

15.09.2019, 17:58 Uhr | Sportplatz Media

SC Roland 1962 gegen TuS Hiltrup: Roland zurück in der Spur. Roland zurück in der Spur (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 1: SC Roland 1962 – TuS Hiltrup 3:2 (0:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Das Auswärtsspiel der TuS Hiltrup endete erfolglos. Gegen den SC Roland 1962 gab es nichts zu holen. Die Heimmannschaft gewann die Partie mit 3:2. Die Ausgangslage sprach für den Roland, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen sorgte Michael Fromme mit seinem Treffer vor 140 Zuschauern für die Führung von Hiltrup (6.). Nils Johannknecht brachte den Ball zum 2:0 zugunsten der Gäste über die Linie (17.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. In der Pause stellte der SCR personell um: Per Doppelwechsel kamen Niklas Szeleschus und Eric Rottstegge auf den Platz und ersetzten Semih Daglar und Hasan Dere. Das 1:2 des SC Roland 1962 bejubelte Pascal Röber (47.). Muhammet Raci Sözer schockte die TuS 1930 und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für den Roland (57./66.). Die TuS Hiltrup wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Edgar Krieger kam für Johannknecht (65.). Der SCR nahm in der 78. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Christian Will für Nils Röbling vom Platz ging. Mit dem Abpfiff von Philipp Werner (Hamm) hatte Hiltrup das Polster der ersten Hälfte verspielt, sodass es letzten Endes nicht einmal für ein Unentschieden reichte.

Nach sechs absolvierten Spielen stockte der SC Roland 1962 sein Punktekonto bereits auf elf Zähler auf und hält damit einen starken zweiten Platz. Die Offensivabteilung des Roland funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 13-mal zu. Nur einmal gab sich der SCR bisher geschlagen. Der SC Roland 1962 ist seit drei Spielen unbezwungen.

Die TuS 1930 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,4 Gegentreffer pro Spiel. Die TuS Hiltrup holte auswärts bisher nur vier Zähler. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen den Roland – Hiltrup bleibt weiter unten drin. Zwei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der TuS 1930 bei. Die TuS Hiltrup verliert weiter an Boden und bleibt auch im dritten Spiel in Folge ohne dreifachen Punktgewinn. Am nächsten Sonntag reist der SCR zur Zweitvertretung der SV Rödinghausen, zeitgleich empfängt Hiltrup den VfL Theesen.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal