Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

YEG Hassel gegen SV Hohenlimburg 1910: Hassel verdirbt Hohenlimburg die Laune

Westfalenliga Herren Staffel 2  

Hassel verdirbt Hohenlimburg die Laune

15.09.2019, 18:27 Uhr | Sportplatz Media

YEG Hassel gegen SV Hohenlimburg 1910: Hassel verdirbt Hohenlimburg die Laune. Hassel verdirbt Hohenlimburg die Laune (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 2: YEG Hassel – SV Hohenlimburg 1910 1:1 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Auf dem Papier hatte der SVH im Vorfeld der Partie gegen Hassel wie der klare Sieger ausgesehen. Auf dem Platz musste Hohenlimburg sich jedoch überraschend mit einem 1:1-Unterschieden zufriedengeben. Die Prognosen für den SV Hohenlimburg 1910 waren gut. Doch am Ende zogen Wolken auf und der Favorit sonnte sich nicht im Freudenjubel.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Torlos ging es in die Kabinen. Nominell gleich positioniert ersetzte Marco Polo Thomas Ludwig im zweiten Durchgang bei Hohenlimburg (46.). Vincenzo Porrello brachte den Gast in der 53. Spielminute in Führung. Der SVH tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Jan Niklas Jacoby ersetzte Saffet Davulcu (57.). Faruk Gülgün vollendete in der 72. Minute vor 100 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Mit dem Abpfiff von Lukas Sauer (Bergkamen) trennten sich YEG und der SV Hohenlimburg 1910 remis.

YEG Hassel nimmt mit einem Punkt den 17. Tabellenplatz ein. Vollstreckerqualitäten demonstrierte Hassel bislang noch nicht. Der Angriff der Gastgeber ist mit drei Treffern der erfolgloseste der Westfalenliga Herren Staffel 2. Sechs Spiele und noch kein Sieg: YEG Hassel wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

Hohenlimburg holte auswärts bisher nur vier Zähler. Nach sechs gespielten Runden gehen bereits elf Punkte auf das Konto des SVH und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Nur einmal gab sich der SV Hohenlimburg 1910 bisher geschlagen. Hohenlimburg ist seit vier Spielen unbezwungen.

Mehr als 2,67 Tore pro Spiel musste Hassel im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: der SVH kassierte insgesamt gerade einmal einen Gegentreffer pro Begegnung. Während YEG am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) bei der Spvgg. Erkenschwick gastiert, duelliert sich der SV Hohenlimburg 1910 am gleichen Tag mit dem FC Iserlohn.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal