Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

SV Sodingen gegen Concordia Wiemelhausen: Sodingen nach der dritten Pleite in Folge Letzter

Westfalenliga Herren Staffel 2  

Sodingen nach der dritten Pleite in Folge Letzter

22.09.2019, 18:27 Uhr | Sportplatz Media

SV Sodingen gegen Concordia Wiemelhausen: Sodingen nach der dritten Pleite in Folge Letzter. Sodingen nach der dritten Pleite in Folge Letzter (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 2: SV Sodingen – Concordia Wiemelhausen 1:4 (1:2) (Quelle: Sportplatz Media)

Die Concordia Wiemelhausen erreichte einen deutlichen 4:1-Erfolg gegen SV Sodingen. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur Concordia Wiemelhausen heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Der verwandelte Strafstoß von Xhino Kadiu brachte Wiemelhausen vor 150 Zuschauern nach sieben Minuten mit 1:0 in Führung. Henning Wartala beförderte das Leder zum 2:0 der Gäste über die Linie (26.). Tugrul Aydin schoss für Sodingen in der 33. Minute das erste Tor. Ein Tor auf Seiten der CW machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Nominell gleich positioniert ersetzte Emirhan Danabas Mattis Morten Kern im zweiten Durchgang bei der Concordia Wiemelhausen (46.). Bei SVS gab es ein neues Gesicht auf dem Platz: Julian Kaminski wurde für Dominik Meißner eingewechselt. Ozan Simsek trug sich in der 51. Spielminute in die Torschützenliste ein. Wiemelhausen tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Dennis Gumpert ersetzte Simsek (60.). Tom Franke baute den Vorsprung der CW in der 82. Minute aus. Als der Unparteiische Björn Martin (Dortmund) die Begegnung schließlich abpfiff, war SV Sodingen vor heimischer Kulisse mit 1:4 geschlagen.

Das Schlusslicht muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,17 Gegentreffer pro Spiel. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen die Concordia Wiemelhausen – Sodingen bleibt weiter unten drin. Im Angriff weist SVS deutliche Schwächen auf, was die nur sieben geschossenen Treffer eindeutig belegen. Sechs Spiele und noch kein Sieg: SVS wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. SV Sodingen verliert nach der dritten Pleite weiter an Boden.

Wiemelhausen holte auswärts bisher nur drei Zähler. Mit dem Dreier sprang die CW auf den sechsten Platz der Westfalenliga Herren Staffel 2. Drei Siege, ein Remis und drei Niederlagen hat die Concordia Wiemelhausen momentan auf dem Konto. Am nächsten Sonntag (15:15 Uhr) reist Sodingen zum SC Neheim, am gleichen Tag begrüßt Wiemelhausen den FC Brünninghausen vor heimischem Publikum.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal