Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

TuS Tengern gegen SpVgg Vreden: Pflichtaufgabe erfüllt

Westfalenliga Herren Staffel 1  

Pflichtaufgabe erfüllt

29.09.2019, 17:57 Uhr | Sportplatz Media

TuS Tengern gegen SpVgg Vreden: Pflichtaufgabe erfüllt. Pflichtaufgabe erfüllt (Quelle: Sportplatz Media)

Westfalenliga Herren Staffel 1: TuS Tengern – SpVgg Vreden 0:1 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Die SpVgg Vreden trug einen knappen 1:0-Erfolg gegen die TuS Tengern davon. Luft nach oben hatte Vreden dabei jedoch schon noch. Torlos ging es in die Kabinen. Bei der SpVgg kam zu Beginn der zweiten Hälfte Mario Worms für Niklas Hilgemann in die Partie. In der 60. Minute wechselte der Gast Nicolas Ostenkötter für Stephan Hartmann ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die SpVgg Vreden nahm in der 70. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Leon Kondring für Michel Wilkes vom Platz ging. 60 Zuschauer waren gekommen, um möglichst viele Tore zu sehen, doch bisher: Fehlanzeige! In der 79. Minute dann endlich die Erlösung – Bernd Verwohlt traf zum 1:0 für Vreden. Nach der Beendigung des Spiels durch Maximilian Dolch (Schloß Holte-Stukenbrock) feierte die SpVgg einen dreifachen Punktgewinn gegen Tengern.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Die TuS muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,29 Gegentreffer pro Spiel. Mit nur einem Zähler auf der Habenseite zieren die Gastgeber das Tabellenende der Westfalenliga Herren Staffel 1. Die Offensive der TuS Tengern zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – fünf geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Tengern hat das Pech weiterhin gepachtet. In diesem Spiel setzte es bereits die fünfte Pleite am Stück.

Auf die Stabilität der eigenen Hintermannschaft konnte sich Vreden beim Sieg gegen die TuS verlassen, und auch tabellarisch sieht es für die SpVgg Vreden weiter verheißungsvoll aus. Die Angriffsreihe der SpVgg lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 17 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Die SpVgg Vreden verbuchte insgesamt vier Siege, ein Remis und drei Niederlagen. Als Nächstes steht für die TuS Tengern eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen den VfB Fichte Bielefeld. Vreden empfängt parallel Grün-Weiß Nottuln.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal