Sie sind hier: Home > Regional > Bielefeld >

SV Westfalia Rhynern gegen FC Eintracht Rheine: Eintracht Rheine macht einen Satz nach vorne

Oberliga Westfalen  

Eintracht Rheine macht einen Satz nach vorne

13.10.2019, 17:56 Uhr | Sportplatz Media

SV Westfalia Rhynern gegen FC Eintracht Rheine: Eintracht Rheine macht einen Satz nach vorne. Eintracht Rheine macht einen Satz nach vorne (Quelle: Sportplatz Media)

Oberliga Westfalen: SV Westfalia Rhynern – FC Eintracht Rheine 0:1 (0:0) (Quelle: Sportplatz Media)

Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung vom SV Westfalia Rhynern und dem FC Eintracht Rheine, die mit 0:1 endete. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Luca Meyer, der in der zehnten Minute vom Platz musste und von Marvin Holtmann ersetzt wurde. Nach den ersten 45 Minuten ging es für Rhynern und Eintracht Rheine ohne Torerfolg in die Kabinen. Westfalia Rhynern stellte in der 60. Minute personell um: Leon Müsse ersetzte Salvatore Gambino und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Nach 92 Minuten war der Bann der Torlosigkeit aufgehoben: Philip Röhe erzielte vor 231 Zuschauern das 1:0. Am Ende schlug der FC Eintracht Rheine den SV Westfalia Rhynern auswärts.

Mit 14 ergatterten Punkten steht Rhynern auf Tabellenplatz neun. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück des Heimteams. Insgesamt erst sechsmal gelang es dem Gegner, Westfalia Rhynern zu überlisten. Drei Siege, fünf Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des SV Westfalia Rhynern bei.

Bei Eintracht Rheine präsentierte sich die Abwehr angesichts 16 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (18). Mit dem Dreier sprang der Gast auf den zehnten Platz der Oberliga Westfalen. Der FC Eintracht Rheine bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, ein Unentschieden und fünf Pleiten.

Rhynern stellt sich am Sonntag (15:00 Uhr) beim TuS Ennepetal vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt Eintracht Rheine den 1. FC Kaan-Marienborn.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal